Haaaallo Leutchens!!!! Dies ist unsere johnny depp & robbie williams lounge, aber vllt vernachlässigen wir die beiden auf dieser page besser ein bisschen, denn schließlich geht es um uns...


  Startseite
  Über...
  johnny und robbie
  freunde...
  softeis
  holland
  I wanna know...
  Volleyball
  Insider
  wie werde ich hoppa???...
  Ich liebe dich - weltweit
  5 geheimnisse...
  verschwundene, männliche stars
  Eine Kurzgeschichte
  Konzerte
  6 Erkenntnisse...
  weihnachts(männer) special
  18 Gründe...
  Lustich...
  10 Dinge...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   freddi und nici
   kaddi und sarah
   Rabeas Atelier
   Farina und Lea
   Anneli
   Inga
   USC Münster
   10 Männer^^



joah... wir danken euch dann mal für euern besuch auf unsrer hp... hoffentlich habt ihr ins gb geschrieben und kommt nochmal wieder... lieben euch :-*

http://myblog.de/j.r-lounge

Gratis bloggen bei
myblog.de





die wir uns von Männern wünschen, aber NIE erleben werden!
(und eine FIESE analyse, warum das so ist)

1. Sie werden uns nie in Ruhe lassen, wenn wir unter PMS leiden. Denn für dieses Problem fehlt Männern natürlicherweise jegliches Verständnis. Und was man nicht versteht, danach kann man auch nicht handeln. Auch nicht, wenn die Freundin hundert Mal bittet, jetzt bitte allein ihr Eis essen und "SATC" sehen zu dürfen. Keine Chance. Abhaken. Aber wenn der Götterpartner dann doch einmal selbst unter fiesen Kopfschmerzen oder Magenverstimmungen leidet, dann muss die Freundin mit einer selbstgekochten Brühe im Krankenschwesterkostüm neben dem Bett hocken und wenn sies nicht tut, dann rufen sie einfach ihrer Mutter an.

2. Wir werden nie Unterwäsche geschenkt bekommen, die bequem ist. Denn bei Männern schaltet sich beim Dessouskauf das Gehirn aus. In diesem Geisteszustand glauben sie, es gäbe ausschließlich Wäsche, die winzig ist und wirklich stramm sitzt. Und sie denken, wir würden diese Dinge echt gern tragen.

3. Sie werden nie von sich aus aufräumen. Typisch Mann: streift die Hose ab, und da liegt sie dann - wie die Haut einer Schlange. Dass Männer immer alles stehen und liegen lassen, dahinter steckt meist eine Mutter, die ihnen hinterhergeräumt hat. Dagegen kann man nicht an, erst recht wenn unser Freund auch noch Mama's einziger Liebling ist.

4. Sie werden niel entspannte Beifahrer sein. Als Jungs spielen sie zu viele Playstation-Rennen, später sehen sie zu oft Formel 1 - und irgendwann halten sich alle Männer für Schumi. Und: Ihnen wurde das Fahrvermögen natürlich auch in die Wiege gelegt. Deshalb wissen sie alles besser und nörgeln an unserer Fahrweise und -angst herum. Da kann auch kein Psychologe mehr was retten.

5. Sie werden ihre Schuld niemals zugeben. Beliebter Satz: "Warum satellst du sie auch dahin?" - wenn die Vase in Scherben liegt. Männer wollen unfehlbar sein. Oder möchten diesen Ruf zumindest erhalten. Und Mann verliert Männlichkeit, wann was kaputtgeht.

6. Sie werden nie freiwillig über die Beziehung sprechen. Männer überlassen die Partnerschaftspflege liebend gern den Frauen. Denn sonst müsste man(n) ja darüber nachdenken. Sich am Ende committen. Und die weiche Seite zeigen. Alles äußerst schwierige Angelegenheiten...

7. Sie werden nie verkraften, dass wir Männer vor ihnen hatten. Typen geben gern mit ihren Eroberungen an. Wenn's aber um ihre Vorganger geht, ist Schluss mit lustig. Die Freundin haben sie gern rein und unschuldig. Und trotzdem erfahren. Und gut im Bett. Und...

8. Sie werden uns nie die Macht über die Fernbedienung überlassen. Denn nur Männer haben das untrügliche Gespür dafür, welcher Film gut ist und welcher nicht. Beispiel: "Tatsächlich Liebe" gegen "Terminator": klar welches Programm da das Rennen macht. Männer brauchen halt Identifikationsfiguren. Aber das Schlimmste ist ja auch noch das ständige herumzappen während der Werbung, man könnte stattdessen doch einfach über die Freundin herfallen und danach entspannt den Horror-, Aktionfilm oder Thriller weitergucken.

9. Sie werden nie ordentliche Unterhaltungen mit unseren Vätern führen. Die Männer denken, dass unsere Väter daran denken, was sie mit uns im Bett machen. Und sie glauben, die Väter würden sie deswegen am liebsten aus dem Haus schmeißen. Gut möglich. Wie dem auch sei: Beliebtes Ersatz-Kommunikationsthema ist in so einem Fall die Politik oder natürlich Fußball.

10. Sie werden immer sagen, dass wir unter Shoppingsucht leiden. O.k. Wir gehen gern einkaufen. Dafür sehen wir aber auch immer gut aus. Das gefällt den Männern. Trotzdem können wir angeblich nicht mit Geld umgehen. Denn Männer kommen locker über ein Jahr mit einem Hemd und einer Jeans aus. Bis sie zerschlissen sind. Zwei Welten, ein Graben.


Ach, noch was: Eine US-Studie hat die Stimmlage von Männern beim Anbaggern untersucht. Ergebnis: Sie verhalten sich wie Hunde. Die Überlegenen sprechen tiefer (Knurren), die Verlierer höher (Winseln). Warum überrascht uns das nicht???



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung